Zwischen Palmen und Ukulele: Hot Hula kommt

Startseite » Training & Fitness » Zwischen Palmen und Ukulele: Hot Hula kommt

Glaub man den Prognosen, so wird das allseits beliebte Zumba dieses Jahr Konkurrenz bekommen. Die lateinamerikanischen Klänge werden vom polynesischen Rhythmus abgelöst: Hot Hula kommt aus Hawaii und soll Spaß machen und den ganzen Körper trainieren.

Wir erinnern uns. Vor nicht allzu langer Zeit eroberte ein sportlicher Tanz die Fitnessstudios: Zumba.  Zumba ist ein Konstrukt. Es wurde entwickelt, um Tanz und Sport miteinander zu kombinieren. Alberto Perez schuf einen Aerobic-Stil, welcher sich mit typisch lateinamerikanischem Tanz verbinden ließ. Die Choreographie ist ein Mix aus Raggaeton, Salsa, Tango, Flamenco, Mambo und anderen traditionellen Tanzstilen. Zumba war der Renner in den letzten Jahren. Viele Fitnessmuffel wurden dadurch gelockt, dass sie beim Tanzen Spaß haben konnten und gleichzeitig wussten, dass sie mit der ryhtmischen Bewegung ihrem Körper Gutes tun.

Für dieses Jahr steckt auch schon der neue Tanz in den Startlöchern: Hot Hula. Hula ist eigentlich eine traditionell hawaiianische, und damit polynesische, Tanzform. Er diente der Überlieferung von Geschichten. Als Ausdruckstanz setzt Hula stark auf die Erzählform: Während die Tanzschritte dem Takt folgen, wird mit dem Oberkörper ausdrucksstark gestikuliert. Hula wurde im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Vom streng geregelten Hula kahiko zu einem mit westlichen Instrumenten begleiteten Hula ʻauana.

Nun folgt mit Hot Hula ein Fitness-Tanz, der die polynesische Ausdrucksstärke mit schweißtreibenden Übungen verbindet. Trommeln begleiten die aktiven Tänzerinnen und Tänzer und geben einem das Gefühl, die hawaiianische Kultur hautnah zu erleben. Vielleicht sind es die Sehnsüchte nach dem idyllischen Inselparadies, vielleicht aber auch die ungewohnte Lockerheit des Tanzes, der Zumba und Hot Hula so viel Zulauf gewährt. Dass das Tanzen in der Gruppe Spaß macht und ein Wir-Gefühl stärkt, thematisiert auch das Fitness Forum Hannover. Wer Interesse an Hot Hula hat, kann sich dort ein Video der Hot-Hula-Entwicklerin Anna-Rita Sloss anschauen und erfahren, wie der neue Tanz 2013 aussieht.