Vorsicht vor Langzeitverträgen in Fitnessstudios

Startseite » Training & Fitness » Vorsicht vor Langzeitverträgen in Fitnessstudios

Spätestens im neuen Jahr ist Vorsicht vor Langzeitverträgen in Fitnessstudios geboten, denn wenn Weihnachtsplätzchen und Silvesterfreuden für einen engeren Sitz der Hose gesorgt haben, werben Fitnessstudios wieder intensiver mit durchtrainierten und bis in die Haarspitzen gestylten Traumkörpern.

Der Schritt zum perfekten Body scheint zudem auch noch vermeidlich günstig und so ist ein Angebot schnell abgeschlossen. Das Ziel vor Augen und vom schlechten Gewissen getrieben, werden die Sonderangebote im Fitnessstudio oftmals zur trickreichen Falle.

Lange Vertragslaufzeiten mit ebenfalls langen Kündigungsfristen und automatischer Vertragsverlängerung sorgen dafür, dass sich schnell höhere Summen verpflichtend ansammeln. Da wird die meist nachlassende Motivation zur Bewährungsprobe und sorgt für Frust. Kündigen Sie einfach vorsorglich direkt nach Abschluss Ihres Vertrags, um die Fristen nicht zu verpassen. Viele Studios schreiben in ihren Verträgen nieder, dass weder langfristige Krankheiten noch ein Wohnortswechsel einen Ausstieg aus dem Vertrag ermöglichen. Besteht das Studio auf Anfrage auf eine Vertragserfüllung, so hat es allerdings schlechte Karten, denn gegen Vorlage eines ärztlichen Attests haben die Studios in der Regel keine andere Wahl als Sie gehen zu lassen. Eine Vertragsverlängerung ist auch dann nicht gültig, wenn Sie kein einziges Mal im Fitnessstudio trainiert haben.

Lesen Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen vor Abschluss generell aufmerksam durch, denn einige Studios werben zwar mit einem sagenhaft günstigen Preis, verschweigen allerdings auch, dass für viele Leistungen wie Gesundheitscheck oder Fitnesskurse zusätzliche Gebühren anfallen. Das Mitbringen von eigenen Getränken darf ein Fitnessstudio übrigens nicht verbieten. Lediglich den Verzehr auf der Trainingsfläche kann es seinen Kunden untersagen.

Seien Sie von Beginn an aufmerksam, nehmen Sie alle für Sie kostenfreien Termine, Probetage und Beratungsgespräche wahr, die Ihnen geboten werden und entscheiden Sie erst dann, ob Sie Zeit und Lust genug haben, oder doch lieber die freie Natur bevorzugen.